U23 WM in Racice/Tschechien

Der Donnerstag begann mit den Vorläufen im U23 Frauen Vierer ohne St. (BW4-). Schlagfrau Hanna Winter (LRG) konnte sich mit ihrem Team um Mira Moch (Regensburger Ruder-Klub von 1890 e.V.), Gerlinde Obenaus, Luisa Schade (beide Ruder-Club Potsdam e.V.) bereits zur 500m-Marke einen Vorsprung vor den Verfolgerinnen aus Chile erarbeiten. Das deutsche Quartett beherrschte das Feld mit beeindruckender Ruderarbeit bis ins Ziel und konnte den Endspurte der Chileninnen ungefährdet abwehren.

Alissa Buhrmann hatte mit dem Frauen-Achter eine Bahnverteilungsrennen zu bewerkstelligen und erreicht mit Katharina Bauer (RV Treviris Trier), Paula Hartmann (Mainzer RV), Anna Kracklauer (Ulmer RC Donau) Stina Röbbecke (Celler RV), Lisa Holbrook (Hanauer RC Hassia), Annika Weber (RRG Mühlheim), Katja Fuhrmann (Laubegaster RV Dresden, Stf. Neele Erdtmann (RV Waltrop) den zweiten Platz.

Wir drücken Alissa und Hanna die Daumen für das Finale am Sonntag.

Alle Infos findet Ihr unter: https://worldrowing.com/event/2021-world-rowing-under-23-championships

 

Fotos: Detlev Seyb/DRV