U23 WM in Poznan

Gleich am ersten Wettkampftag hatte der Männer-Vierer mit Steuerfrau Larina Hillemann seinen Vorlauf auf dem Maltasee in Poznan zu absolvieren. Das deutsche Boot mit Leon Schandl (Bessel-Ruder-Club e.V.), Lukas Geller (Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.), Henry Hopmann (Hanauer Ruderclub Hassia e.V.), Max John (Olympischer Ruder-Club Rostock von 1956 e.V.) an den Riemen führte bis 1.000m und musste dann die italienische Mannschaft vorbeiziehen lassen. Der zweite Platz reichte aber zur direkten Finalqualifikation.

Im Finale am Samstag erwischen die Italiener den besten Start. Dicht gefolgt von Neuseeland, USA und dem deutschen Boot. Zur Streckenhälfte haben sich die Amerikaner an die zweite Position gerudert und attackieren die noch führenden Italiener. Dahinter ein spannender Kampf um die Bronzemedaille zwischen Larinas Vierer und neuseeländischen Mannschaft, der sich über die gesamte Streckenhälfte zieht. Während die USA bei 1500m bereits in Führung liegen, zeigen die Neuseeländer sich auf den letzten 500m extrem spurtstark und überholen Deutschland und Italien. Nur knapp verpasste das deutsche Team die Bronzemedaille.

Anerkennung und Glückwunsch Larina und ihrem Team für dieses starke Rennen!

Foto: Christian Schwier/DRV