Kampfsieg im B- Finale

Nach dem verpassten Finaleinzug wollten Mira Moch, Gerlinde Obenaus, Luisa Schade und Hanna Winter (Regensburger RK v. 1890/RC Potsdam/Lübecker RG v. 1885) im BW4- heute im B-Finale angreifen. Und das taten sie. Nach dem Start ordnete sich das Quartett zunächst hinter den führenden Däninnen ein, zog auf den zweiten 500 m dann aber vorbei. Auf der zweiten Streckenhälfte bauten die Athletinnen von Trainer Sven Ueck ihren Vorsprung Schlag für Schlag aus und gewannen mit über einer Bootslänge Vorsprung.

Text: DRV/rudern.de, Foto: Detlev Seyb DRV