Hanseatisches Langstreckenrennen 2020

Zwei Drachenboote – 27 Ruderboote vom Doppelzweier bis zum Achter, Rennboote und Gigs, mit und ohne Steuerleute. Die Basistemperatur war höher als erwartet, aber der kräftige Südwestwind ließ die Sportlerinnen und Sportler in der Wartezone frieren. Dafür blieb es trocken und hin und wieder verirrten sich ein paar Sonnenstrahlen durch die Wolken.

Die LRG hat von den Jüngsten bis zu den Ältesten in den unterschiedlichen Bootsklassen einiges aufgeboten und die lokalen Wettbewerber von LFRK und LRK beteiligten sich gerade im Masters-Wettstreit sehr intensiv an dieser Regatta. Der starke Schiebewind und die Strömung des abfließenden Travewassers sorgten für sensationell schnelle Zeiten. Schnellster Achter wurde übrigens die Rgm. RV Kappeln / Lübecker RG / RG Geesthacht / LRV MVP / 22.09 SC Berlin Köpenik mit Luis Schätzle an Bord. Schnellster Männer Achter wurde die LRG mit Matthias Wehmer, Martin Mehl, Bernd Galow, Boy Meesenburg, Eike Remmers, Kai Seidensticker, Christian Repty, Christoph Heinze, Stf. Lea Westphal. Im Männer Gig-Doppelvierer gewannen als schnellstes C-Boot für die LRG Frank Böttcher, Jörn Strunck, Nils Höpken, Karsten Schwarz und Stf. Balda Köhncke.

Alle Ergebnisse