Bunte Blätter!

Was war das für eine erlebnisreiche Wanderrudersaison 2019! Amsterdam, Kopenhagen, Wien…

Dazu die Ziele in der näheren Umgebung, sie wurde alle angesteuert. Und nun zum Schluss eine Bunte Blätter Fahrt, die ihrem Namen wirklich alle Ehre machte. Zwischen Mirow und Rheinsberg, zwischen Mecklenburg und Brandenburg waren die Herbstruderer in drei Zweiern unterwegs. Von Schwarz – mit Schwarz – nach Schwarz lautete das Motto, denn in der Tat wurde das Dörfchen Schwarz am Schwarz See zur ersten Rast angesteuert. Landschaften wechselten wie die Farben des Himmels. Und ebenso die Wasserläufe, die sich eben noch eng dahin schlängelten und sich wenig später in der Weite spiegelglatter Seen verloren. Sonnenstrahlen ließen die bunten Blätter leuchten.

Zwei Tage meditatives Rudern mit Impressionen, die nun für einen langen Winter reichen müssen.

Der Name „Bunte Blätter Fahrt“ entstand übrigens im Jubiläumsjahr 2010, weil es schwerlich zwei „Herbstabschlussfahrten“ geben konnte. Und zufällig führte die erste Bunte Blätter Fahrt – von Nuancen abgesehen – auf dieselben Gewässer wie die zehnte…