Vom Winde verweht

Wahrlich Aprilwetter am 23.04.2017: Sonne, Regen und Graupelschauer wechseln sich ab – bunt durcheinander gewirbelt von böigem Nordwest-Wind. Tag der Dove-Elbe-Rallye 2017 in Bergedorf und mit dabei der Masters-Männer-Doppelvierer der LRG mit Jörn Strunck, Frank Böttcher, Ulf Schröder, Karsten Schwarz und Steuerfrau Friederike Pohl.

13 km sind zu rudern, vom Bergedorfer Bootshaus bis zum Regattasee in Allermöhe und wieder zurück. Gegenwind auf dem Hinweg, die Arme werden länger und länger. Wegen des Windes liegt die Wendemarke vor der Regattabrücke, und trotzdem sind die Wellen immer noch beachtlich hoch. Zurück schiebt uns der Wind steuerbord an einem Ausflugsschiff vorbei. Regenschauer, Kurzstreckensprint – obwohl wir den als D-Master gar mehr fahren müssen, aber es motiviert. Friederike hält uns auf Kurs und auf Touren. Sieben Boote haben in unserer Altersklasse gemeldet und im Ziel sind wir gespannt auf das Ergebnis.

Bergedorf ist jedoch nicht nur Quälerei an den Rudern. Zurück an Land gibt es zu Dixieland-Klängen einer Live-Band Leckeres vom Grill und vom Kuchenbuffet. Glühwein ist der Verkaufsschlager des Tages. Bekannte treffen, mit Freunden plaudern und auf die Ergebnisse warten. Mit 54:19 min. gewinnen wir unser Rennen und sind zudem schnellster Master-Gig-Doppelvierer des Tages!

Fotos: Astrid Helzel